Die Integration mit Game Pass und DualShock 4-Unterstützung wurde ebenfalls bestätigt.

Microsofts Cloud-Streaming-Dienst Project xCloud wächst. Das Unternehmen gab bekannt, dass die Vorschau, die derzeit kostenlos ist, nun 50 Spiele unterstützt, darunter Forza Horizon 4, Blutbefleckt: Ritual der Nacht, Halo Wars 2 und vieles mehr (siehe die vollständige Liste hier). Es wurde auch bestätigt, dass xCloud irgendwann im Jahr 2020 für PC gestartet wird.

Zu den weiteren interessanten neuen Details gehört die Unterstützung von DualShock 4-Controllern, sodass auch PS4-Spieler die Möglichkeit haben, den Dienst auszuprobieren. Der Plan für xCloud besteht darin, es in Xbox Game Pass zu integrieren. Die Preisgestaltung muss noch besprochen werden, aber dafür bleibt noch Zeit.

Die öffentliche Vorschau von Project xCloud startete im Oktober und bot zu diesem Zeitpunkt nur fünf Spiele an (Halo 5: Wächter, Gang 5, Das Meer der Diebe und Killerinstinkt). Es ist ein gutes Zeichen, zu sehen, wie der Service im Hinblick auf die Spielauswahl so stark erweitert wird. Es sollte auch ein etwas besorgniserregendes Zeichen für Google Stadia sein, das nächste Woche startet und nur 12 Spiele zum Streamen beim Start anbietet. Weitere Spiele sind geplant, bevor das Jahr zu Ende ist.

Getaggt mit: blutbefleckt: Ritual der Nacht, Forza Horizon 4, Halo Wars 2, Microsoft, PC, Projekt XCloud, X019, Xbox One