Switch-Besitzer können jetzt Controller-Tasten auf Systemebene neu zuordnen.

Nintendo hat ein neues System-Firmware-Update für den Switch bereitgestellt, das ziemlich umfangreich ist. Das Systemupdate 10.0.0 enthält eine Lesezeichenfunktion für Nachrichten, mit der bis zu 300 Nachrichten mit Lesezeichen versehen werden können. Es ermöglicht auch die Übertragung von Softwaredaten vom System auf eine SD-Karte. Dies umfasst DLC, Updates und digitale Titel.

Die vielleicht größte Neuerung ist jedoch die Möglichkeit, Controller-Tasten neu zuzuordnen. Spieler können analoge Stick- und Tastenkombinationen für jeden Par-Controller anpassen und verschiedene benutzerdefinierte Konfigurationen als „Favoriten“ in den Einstellungen speichern. Neben dem Joy-Cons und dem Nintendo Switch Pro Controller können auch Tasten auf dem Switch Lite konfiguriert werden.

Für jede andere Controller-Option können fünf verschiedene Konfigurationsoptionen gespeichert werden (wobei jede Joy-Con jeweils fünf erhält). Insgesamt ist es eine ziemlich gute Änderung der Lebensqualität, wenn Sie beispielsweise die B- und A-Tasten für alle Ihre Spiele umschalten möchten. Weitere Informationen finden Sie in den vollständigen Patchnotizen hier.

Ver. 10.0.0 (Veröffentlicht am 13. April 2020)

News wurde eine Lesezeichenfunktion hinzugefügt.

Mit dieser Funktion können Sie Ihre Lieblingsnachrichten mit einem Lesezeichen versehen.

  • Maximal 300 Nachrichten können mit Lesezeichen versehen werden.
  • Eine Internetverbindung ist erforderlich, um mit Lesezeichen versehene Nachrichten anzuzeigen.
  • Nachrichten, die nicht mehr verfügbar sind, können nicht angezeigt werden, selbst wenn sie mit Lesezeichen versehen wurden.

Es wurde eine Option zum Übertragen von Softwaredaten zwischen dem Systemspeicher und einer SD-Karte hinzugefügt.

  • Benutzer können jetzt herunterladbare Software, Aktualisierungsdaten und herunterladbare Inhalte aus dem Systemspeicher auf eine SD-Karte übertragen (und umgekehrt).
  • Beachten Sie, dass Sicherungsdaten und einige Aktualisierungsdaten nicht auf eine SD-Karte übertragen werden können.

Es wurde eine Option hinzugefügt, um die Controller-Schaltflächen neu zuzuordnen.

  • Analoge Stick- und Tastenkonfigurationen können jetzt für jeden gekoppelten Controller geändert werden.
  • Benutzerdefinierte Konfigurationen können als Favoriten unter Systemeinstellungen> Controller und Sensoren gespeichert werden.
  • Benutzerdefinierte Konfigurationen werden auf dem Nintendo Switch-System gespeichert.
    Die Konfigurationen können für die folgenden Controller angepasst werden: Joy-Con (L), Joy-Con (R), Nintendo Switch Pro-Controller. Tastenkonfigurationen können auch auf dem Nintendo Switch Lite-System angepasst werden.
  • Diese Funktion ist für andere Controller nicht verfügbar.
  • Auf jedem System können bis zu fünf bevorzugte benutzerdefinierte Konfigurationen für Joy-Con (L), fünf für Joy-Con (R) und fünf für Nintendo Switch Pro Controller gespeichert werden. Fünf Konfigurationen können auch als Favoriten für Nintendo Switch Lite gespeichert werden.

Stichworte: Nintendo, Nintendo Switch